Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Lebensmittelunverträglichkeiten nehmen seit Jahren immer mehr zu. Verdauungsbeschwerden, Magenschmerzen, Migräne, Müdigkeit sind mögliche Folgen.

 

Lassen Sie sich testen!

 

Wir testen Lebensmittel und  Lebenmittel-Zusatzstoffe und Umweltgifte, die sich in Nahrungsmitteln finden können, mit dem Bioresonanzgerät 3000!

Gern können Sie auch Ihre eigenen Lebensmittel mitbringen und wir schauen mittels kinesiologischem Muskeltest, ob Sie Ihr Brot, Ihre Aufstriche, den Käse oder die Getreideprodukte gut vertragen. Auch Ihre Pflegeprodukte können auf Pestiziede, hormonähnliche Substanzen und Verträglichkeit getestet werden.

 

Die häufigsten Unverträglichkeiten sind Gluten (Weizen) und Milch.

Wenn man bedenkt, dass der Weizen schon lange nicht mehr so ist, wie er vor 50 Jahren einmal war, dann ist es eigentlich kein Wunder, dass unser Regulationssystem mit den vielen verschiedenen Züchtungen und Veränderungen nicht mehr nachkommt. Die Folge all dieser industriell veränderten Nahrung ist eine körperliche Reaktion, die wir als Unverträglichkeit wahrnehmen.

Lassen Sie sich informieren und austesten!